Webinar: Praxistraining Insolvenzrecht für Energieversorger - Zahlungsausfälle wegen Insolvenzen und Sanierungsverfahren verhindern

"AUS der Praxis FÜR die Praxis"

Mit den insolvenzrechtlichen Folgen der am 30.11.2021 in Kraft getretenen massiv geänderten Zutrittsregelungen (StromGVV, GasGVV), dem zum 01.01.2021 in Kraft getretenen neuen Sanierungsrecht (StaRUG, SanInsFoG und Covid-19-Gesetz) sowie den massiven Änderungen im Verbraucherinsolvenzverfahren

Dieses umfassende Praxistraining zum Insol­venzrecht vermittelt Ihnen wichtiges Fachwis­sen und erstmals auch praktische Anwendungsmöglichkeiten mit den insolvenzrechtlichen Folgen der am 30.11.2021 in Kraft getretenen massiv geänderten Zutrittsregelungen (StromGVV, GasGVV) - damit Sie „im Fall der Fälle“ wissen, was zu tun ist.

Mit dem unternehmerischen Risiko der Insol­venz des Geschäftspartners sind Sie heute mehr denn je konfrontiert.

Im Falle der Insolvenz Ihres Geschäftspartners (und auch bereits im Zeitraum vor der Insolvenz) gilt es, schnell und umsichtig die richtigen Maß­nahmen zu ergreifen, um einen teilweisen oder gänzlichen Ausfall Ihrer Forderung zu vermei­den.

Ein weiteres erhebliches Risiko besteht im Hinblick auf Insolvenzanfechtungen, auch diese können durch „richtiges“ Handeln im Vorfeld weitgehend vermieden werden.

Die Corona-Krise hinterlässt tiefe Spuren in der Wirtschaft, aber auch im Geldbeutel Ihrer Privatkunden.

Viele Unternehmen werden im Moment zwar noch durch umfassende Hilfspakete des Staates vor der Insolvenz bewahrt, bereits jetzt steht aber fest, dass eine eklatant hohe Anzahl dieser Unternehmen die Corona-Krise auf lange Sicht nicht überstehen werden und diese im Moment als „Zombieunternehmen“ auf dem Markt existieren.

Für Sie als Geschäftspartner dieser Unternehmen birgt dies eine enorme Gefahr des Zahlungsausfalls, wenn Sie keine entsprechenden Maßnahmen ergreifen.

Bei den Privatpersonen rollt die Insolvenzwelle bereits. Im Jahr 2021 hat sich die Zahl der Privatinsolvenzverfahren im Vergleich zum Vorjahr nahezu verdoppelt.

Zudem hat die Covid-19-Pandemie zu einer Vielzahl von Gesetzen geführt (StaRUG - SanInsFoG - Covid-19-Gesetz), die zu einer erheblichen Marktverzerrung geführt haben und führen.

Es droht ein erhebliches Ausfallrisiko verbunden mit der Problematik, dass sich die Warenkreditversicherer auf das geänderte Marktumfeld einstellen werden.

Daher gilt es, genau JETZT Maßnahmen zu ergreifen, um Zahlungsausfälle wegen Insolvenzen und Sanierungsverfahren zu verhindern.

Es gibt viele Maßnahmen, die Sie ergreifen können und Ziel des Seminars ist, dass Sie diese Maßnahmen kennenlernen und insbesondere auch anzuwenden lernen.

Dieses umfassende Praxistraining zum Insol­venz- und Sanierungsrecht vermittelt Ihnen wichtiges Fachwis­sen. Neben den rechtlichen Aspekten kommt im Training auch die praktische Umsetzung zur Sprache und wir helfen Ihnen mit nützlichen Tipps, Ihren Arbeitsalltag zu erleichtern und Ausfälle zu minimieren. Zudem geben wir Ihnen einen Überblick über die Handlungsoptionen, wenn Ihr Haus mit einem Geschäftspartner, der sich im Restrukturierungsverfahren befindet, konfrontiert wird – ein bislang nahezu unbekanntes Feld.

Das Training eignet sich hervorragend, Wissen im Bereich des Insolvenzrechts zu

  • erlernen,
  • aufzufrischen,
  • zu vertiefen und
  • mit wichtigen und nützlichen Tricks aus der Praxis zu erweitern.

Zahlungsausfälle Ihres Unternehmens wegen Insolvenzen sollen zukünftig die seltene Ausnahme werden, insolvenzsichere Zahlungen der Regelfall.

Das ist unser Anspruch.

Termin:
Dienstag, 23.04.2024

Dauer:
1 Tag
von 9.00 bis ca. 16.15 Uhr
Kaffeepause Vormittags + Nachmittags je 15 Minuten
Mittagspause 45 Minuten

Referenten:
Anita Würflingsdobler, angestellte Rechtsanwältin e-rechtsanwälte Dr. Schmid in enger Kooperation mit on-collect
Kompetenzbereiche:
Energierecht; Spezialgebiet: Abwehr von Insolvenzanfechtungen bei Energieversorgern; Insolvenzrecht; Arbeitsrecht

Dr. Thomas Karg, Fachanwalt für Bank-und Kapitalmarktrecht, Fachanwalt für Insolvenzrecht, Insolvenzverwalter
Kompetenzbereiche:
Insolvenzrecht, Recht der Sanierung, Kreditsicherungsrecht, Recht der Allgemeinen Geschäftsbedingungen, Gläubigervertretung in Insolvenzverfahren und Gläubigerausschüssen

Termine

23.04.2024
09:00 - 16:15

Webinar

Tickets

Webinar

23.04.2024

990,00 €

890,00 €

e-rechtsanwälte.eu
Inhaber: Dr. Joachim Schmid
Standorte:
Marktplatz 20, 89257 Illertissen
Riemannstr. 30, 04107 Leipzig
Telefon: +49 (0) 73 03 - 90 17 98 - 10
Fax: +49 (0) 73 03 - 90 17 98 - 11

Zweigstelle:
Karlstraße 3, 89073 Ulm
Telefon: +49 (0)7 31 - 14 05 57 3-16
Fax: +49 (0)7 31 - 14 05 57 3-11

E-Mail: info@e-rechtsanwaelte.de

Datenschutz-Einstellungen

Datenschutz Einstellungen

Dieses Tool hilft Ihnen, verschiedene Tags / Tracker / Analyse-Tools auf dieser Webseite auszuwählen und zu deaktivieren.

  • Datenvereinbarung Social Media Analyse

    Wir unterhalten öffentlich zugängliche Profile in sozialen Netzwerken.
    Siehe Datenschutzerklärung für Social Media

    Mehr Informationen Weniger Informationen
    Zustimmen

    Soziale Netzwerke wie Facebook, Twitter etc. können Ihr Nutzerverhalten in der Regel umfassend analysieren, wenn Sie deren Website oder eine Website mit integrierten Social-Media-Inhalten (z. B. Like-Buttons oder Werbebannern) besuchen. Durch den Besuch unserer Social-Media-Präsenzen werden zahlreiche datenschutzrelevante Verarbeitungsvorgänge ausgelöst. Im Einzelnen:
    Wenn Sie in Ihrem Social-Media-Account eingeloggt sind und unsere Social-Media-Präsenz besuchen, kann der Betreiber des Social-Media-Portals diesen Besuch Ihrem Benutzerkonto zuordnen. Ihre personenbezogenen Daten können unter Umständen aber auch dann erfasst werden, wenn Sie nicht eingeloggt sind oder keinen Account beim jeweiligen Social-Media-Portal besitzen. Diese Datenerfassung erfolgt in diesem Fall beispielsweise über Cookies, die auf Ihrem Endgerät gespeichert werden oder durch Erfassung Ihrer IP-Adresse.

    Mit Hilfe der so erfassten Daten können die Betreiber der Social-Media-Portale Nutzerprofile erstellen, in denen Ihre Präferenzen und Interessen hinterlegt sind. Auf diese Weise kann Ihnen interessenbezogene Werbung in- und außerhalb der jeweiligen Social-Media-Präsenz angezeigt werden. Sofern Sie über einen Account beim jeweiligen sozialen Netzwerk verfügen, kann die interessenbezogene Werbung auf allen Geräten angezeigt werden, auf denen Sie eingeloggt sind oder eingeloggt waren.

    Bitte beachten Sie außerdem, dass wir nicht alle Verarbeitungsprozesse auf den Social-Media-Portalen nachvollziehen können. Je nach Anbieter können daher ggf. weitere Verarbeitungsvorgänge von den Betreibern der Social-Media-Portale durchgeführt werden. Details hierzu entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung für Social Media sowie den Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen der jeweiligen Social-Media-Portale.